Back to All Events

Die Stimme – ein Spiegel meiner selbst


Singen ist Herzenssache,

              Kontemplative Vertiefungstage

Singen befreit unsere Seele! „Singen ist die Muttersprache aller Menschen“, sagte einmal der Geiger Yehudi Menuhin. Klang und im weitesten Sinne Gesang ist die ursprünglichste Äußerung des Menschen und steht auch im Mittelpunkt einer jeden Religion. Sie ist die einfachste und zugleich tiefste musikalische Betätigung des Menschen. So wollen wir in dieser Osterzeit mit Klang und Gesang das Leben feiern. Die Stimme ist ein Spiegel unser selbst und zeigt uns, was wir gerade empfinden. Auch wenn ein Löwe brüllt, ein Hirsch ruft und die Vögel singen, tun sie dies ohne Scheu „tüchtig“ drauf los. Es interessiert nicht, ob die Nachtigall schöner singt oder der Löwe lauter brüllt, es wird aus vollem Herzen gerufen und gesungen, frei und doch „wohl“ klingend, jeder auf seine Weise. In diesem Sinne gibt es auch bei uns Menschen keine falschen Töne sondern einfach Töne.c

Ablauf:  In diesen Tagen leben wir gemeinsam eine Auszeit mit dem Akzent „Gesang“ in Verbindung mit Schweigezeiten. Der Klang darf sich aus der Mitte unseres Menschseins entfalten. Diese Einkehrzeit ist besonders auch für Sängerinnen und Sänger gedacht, die eine neue Weise des Singens aus einer meditativen Grundhaltung kennen lernen wollen. Möglichkeit für Einzelgespräche.

Begleitung:  
Bernhard Gärtner, Musiker, Sänger, Dirigent
Franz X. Jans-Scheidegger, Theologe, Kontemplationslehrer, Psychotherapeut

Kosten:         
Teilnehmende aus der Schweiz: Fr. 420.-, zusätzlich Unterkunft und Verpflegung
Teilnehmende aus Euroländer: €   380.-, zusätzlich Unterkunft und Verpflegung

Ort, Anmeldung:      
zentrumRANFT, Hubel 2, CH-6073 Flüeli-Ranft, Tel.: +41 41 660 58 58           
Email: info@zentrumranft.chhttps://www.zentrumranft.ch/