Begegnung mit Äbtissin Gabriele-Verena Siemers

"Ich will dich leise leiten..."

 
 

Eine Weiterbildungsgruppe auf dem Weg des Herzens, Via Cordis, machte sich aus dem Kloster Wennigsen in Norddeutschland auf den Weg nach Flüeli-Ranft. Lange geplant, war es überraschend, das Haus mit neuem Namen zentrumRANFT und neuer Leitung vorzufinden – ganz frisch hatte der Betrieb begonnen. Und so herzlich wurden wir aufgenommen und köstlich verpflegt!

Der Aufenthalt wurde eindrücklich – für evangelische Menschen ist die Begegnung mit Heiligen eher unvertraut. Bruder Klaus zu besuchen wurde zu einer tiefgehenden Erfahrung, bei ihm in oder vor seiner Klause zu sitzen, den singenden Wassern der Melchaa zu lauschen, seiner Ausrichtung auf das Geheimnis Gottes nachzuspüren… Im Spiegel seines Meditationsrades haben wir unser Leben angeschaut und unseren spirituellen Weg; haben mit Franz-Xaver Jans Einsicht genommen, wie wir „gestrickt“ sind und wie individuell unsere Erfahrungszugänge sein können. Von Tag zu Tag vertiefte sich die Stille in der Meditation. Und wunderschön war das Singen mit Eshana Bender in den Kapellen und Räumen.

So klang es von Teilnehmenden zurück: Ich bin sehr dankbar für den Ort; dies ist eine starke Oase; ich habe wieder zu meiner Ruhe gefunden;  Fragen zum Thema Frieden sind für mich wichtig geworden; ich habe viel mitgenommen, wie ich kontemplativ auch an berufliche Fragen herangehen kann; ich bin sehr berührt; ich habe Stärkung erfahren, die aus der Mitte kommt und Kraft gibt, weiterzugehen…

„Gott, geheimnisvoll waltest du überall, und überall bist du verborgen… Du bist ganz nur Wunder, wo immer wir dich suchen.“, sagt Ephräm der Syrer im 4. Jh.  ZentrumRANFT ist ein besonderer Ort, wo etwas davon zu erfahren ist. Von Herzen wünsche ich dem Haus Gottes Segen und gute Entwicklungen!

 

Gabriele-Verena Siemers, Äbtissin im Kloster Wenigsen, verfasst am 15.07.2017